Nervenleitgeschwindigkeit

•Definition •benennen •beurteilen •erhöhen •messen •verringern •verwenden

 

Nervenleitgeschwindigkeit Definition

Was ist eine Nervenleitgeschwindigkeit?

 


Nervenleitgeschwindigkeit benennen

Welche Namen gibt es für Nervenleitgeschwindigkeit?

  • NLG

 


Nervenleitgeschwindigkeit beurteilen

Wie kann man die Nervenleitgeschwindigkeit beurteilen?

  • Die Nerven sind unterschiedlich
  • dicke und myelinisierte Axone leiten den elektrischen Impuls schneller als dünne, unmyelinisierte Fasern.
  • Beim Menschen ist die Geschwindigkeit zwischen 1 bis 120 m/s.

  • Faserklasse myelinisiert Geschwindigkeit Vorkommen
    Aα (I) ++ 80-120 m/s α-Motoneurone, Muskelspindelafferenzen
    Aβ (II) ++ 40-70 m/s Mechanoafferenzen der Haut
    + 30-40 m/s Muskelspindelefferenzen
    Aδ (III) (+) 10-30 m/s Thermoafferenzen, nozizeptive Afferenzen („erster“, heller Schmerz)
    B (+) 5-20 m/s präganglionäre vegetative Fasern
    C (IV) 0,5-2 m/s postganglionäre efferente Fasern, nozizeptive Afferenzen („zweiter“, dumpfer Schmerz)

 


Nervenleitgeschwindigkeit erhöhen

Wie kann man die Nervenleitgeschwindigkeit erhöhen?

 


Nervenleitgeschwindigkeit messen

Wie kann man eine Nervenleitgeschwindigkeit messen?

  • Man misst die Summe der Antworten aller Fasern eines Nervs.
  • Die Untersuchung wird oft mit einer Elektromyographie kombiniert. (Früherkennung von MS)

 


Nervenleitgeschwindigkeit verringern

Wie kann man die Nervenleitgeschwindigkeit verringern?

 


Nervenleitgeschwindigkeit verwenden

Wofür kann man eine Nervenleitgeschwindigkeit verwenden?

 


Schreibe einen Kommentar

PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com
 
 
 

Immunsystem stärken. Deine Verteidigung.