Antibiotikum

Definition

bekommen

benennen

einnehmen

ersetzen

Folgen

herstellen

kaufen

schwächen

stärken

unterscheiden

unwirksam machen

vermeiden

verwenden

 


Was ist ein Antibiotikum?

  • Das Antibiotikum ist ein Medikament
  •  

    zum Seitenanfang


    Wie kann man ein Antibiotikum bekommen?

    1. Möglichkeit Arzt-Rezept:
    • Man geht zum Arzt.
    • Bei einer entsprechenden Diagnose, kann der Arzt ein Rezept ausstellen.
    • Für eine längere Zeitdauer kann man nach einer Grosspackung fragen.
    • Der Arzt kann für eine Tropenreise oder Expedition Antibiotika, eventuell auf Privatrezept, verschreiben.

    2. Möglichkeit Ausland:
    • Im Ausland sind Antibiotika nicht immer verschreibungspflichtig.

    3. Möglichkeit Tierpräparate:
    • Man besorgt sich frei verkäuflich Antibiotika mit dem selben Wirkstoff und Dosierung.

     

    zum Seitenanfang


    Welche Namen gibt es für Antibiotikum?

    • Englisch: antibiotic

     

    zum Seitenanfang


    Wie sollte man Antibiotika einnehmen?

    • Die Dosierung muss eingehalten werden.
    • Auch ist gerade bei Antibiotika wichtig, dass man das bis zum Ende der Verordnung einnimmt.
    • Sonst besteht die Gefahr, dass der Stoff unwirksam wird.
    • Bei Nebenwirkungen ist der Arzt um Rat zu fragen.
    • Man kann ein Antibiotikum als Tablette (oral), als Saft (oral) nehmen: dauert eine Zeit bis es wirkt.
    • Man kann ein Antibiotikum als Infusion mit Manüle (intravenös) oder als Spritze (intravenös) nehmen: wirkt schnell, wirkt direkter.
    • Man kann ein Antibiotikum als Spritze (intramuskulär in den Po oder Oberschenkel) nehmen: schmerzhaft.
    • Nicht zusammen mit Milch einnehmen.

     

    zum Seitenanfang


    Wodurch kann man ein Antibiotikum ersetzen?

    • Bakteriophagen: Viren, die nur Bakterien angreifen und auflösen. (Eliava-Institut in Tbilisi, Georgien ca 4000 Euro, Hirszfeld Institute Wroclaw Polen ca 650 Euro)

     

    zum Seitenanfang


    Was kann durch Antibiotika passieren?

    • Eventuell Schädigung der Darmflora.
    • Eventuell Durchfall.
    • Eventuell Schädigung der Mitochondrien.
    Tränenfluss vermindern.

     

    zum Seitenanfang


    Wie kann man ein natürliches Antibiotikum herstellen?

    • ganze Aloe
    • Anissamen
    • Bärlauch
    • Basilikum
    • Bienen-Propolis
    • Brot
    • Brotkrümel (Brotsäurebakterien)
    • Brunnenkresse
    • Cayenne-Pfeffer
    • Chlorophyll
    • DCA
    • Dill
    Echinacea.
    • Engelwurz
    • Estragon
    • Eukalyptus
    • Fenchel
    • Fette
    • Fortakehl
    Gartenkresse
    • Ginseng
    • Grapefruitkernextrakt
    • Grüner Tee
    • Hanf
    • Heilessig.
    • Ingwer
    • Kardamon
    Katzenkralle.
    Knoblauch.
    kolloidales Silber
    • Koriander
    • Kreuzkümmel
    • Kümmel
    Kurkuma.
    • Lapacho
    • Lauch
    • Lorbeerblätter
    • Majoran
    Manuka-Honig.
    • Minze
    • Moosbeeren
    • Muskatnuss
    • Myrrhe
    • N.A.C. (N-Acetyl-Cystein)
    Nelken.
    • Nelkenpfeffer
    • Noni
    • Notakehl
    Olivenblattextrakt.
    • Oregano
    • Oreganoöl
    • organisches Germanium
    • ozonisiertes Olivenöl
    • ozonisiertes Wasser
    • Para-Rizol
    Pau d’arco.
    • Perlgraupen
    • Petersilie
    • Pfeffer
    • Quentakehl
    Reishi-Pilz.
    • Rettich
    • Rosmarin
    • Salbei
    • (rohes) Sauerkraut
    • schwarze Johannisbeere
    • Selleriesamen
    • Senf
    • Sonnenlicht
    • spanischer Pfeffer
    • Stechpalmentee
    • Teebaumöl
    • Thymian
    • Urin
    • UV-Licht
    • Vitamin C
    • Wacholder
    • Wasserstoffperoxid
    • Wermut
    • Zimt
    Zitrone.
    • Zitronengras
    • Zwiebel
    Natriumchlorit wandelt sich zu Chlordioxid, das Bakterien tötet.
    • Mittelalterrezeptur (auch bei MRSA): Man vermischt Knoblauch, Lauch (oder Küchenzwiebel), Wein und Ochsengalle. 9 Tage lang in einem Kupfergefäß Flüssigkeit (Wasser, Öl oder Alkohol) aussetzen (Mazeration). Bei diesem wichtigen Prozess wird der Wirkstoff gebildet. Durch ein Tuch passieren.

     

    zum Seitenanfang


    Wo kann man Antibiotikum kaufen?

    • in Marokko rezeptfrei.
    online kaufen mit Arztfragebogen

     

    zum Seitenanfang


    Wie kann man Antibiotika schwächen?

    • Antibiotika werden schon bei leichten Erkrankungen zu oft verschrieben.
    • Durch den Verzehr von mit Antibiotika aufgepeppelte Masttiere entsteht Resistenz.

     

    zum Seitenanfang


    Wie kann man Antibiotika stärken?

    • Resistenzen schnell erkennen, um schnell gegenzuwirken.
    • Statt Breitbandantibiotika spezielle Antibiotika einsetzen.
    • Antibiotika wenig benutzen.
    • Massenhaften Einsatz von Antibiotika, z.B. in der Tiermast, vermeiden.

     

    zum Seitenanfang


    Welche Antibiotika gibt es?

    Sulfonamid.

    Welche natürlichen Antibiotika gibt es?

    Echinacea.
    Katzenkralle.
    Knoblauch.
    Kolloidales Silber.
    Kurkuma.
    Manuka-Honig.
    Möhren als Morosche Karottensuppe
    Nelken.
    Olivenblattextrakt.
    Pau d�arco.
    Reishi.
    Zitrone.

     

    zum Seitenanfang


    Wie kann man Antibiotika vermeiden?

    • Um ganz klar abzugrenzen, ob eine Infektion durch Bakterien oder durch Viren zustande gekommen ist, kann man einen Procalcitonin-Test machen.

     

    zum Seitenanfang

    zum Seitenanfang


    Was ist ein Antibiotikum?

  • Das Antibiotikum ist ein Medikament
  •  

    zum Seitenanfang

    PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com
     
     
     

    Immunsystem stärken. Deine Verteidigung.