Gründüngung

Definition
machen
verwenden


Was ist eine Gründüngung?


Womit kann man eine Gründüngung machen?

  • Gelbsenf
  • Phazelie
  • Ölrettich
  • Buchweizen
  • Lupinie
  • Spinat
  • Feldsalt
  • Rotklee
  • Weißklee
  • Winterraps
  • Zottelwicke
  • Winterroggen
  • Winterackerbohne
  • Seradella
  • Futtererbse

Wie kann man eine Gründüngung machen?

  • Nicht abgeschnitten, meist abgefroren, werden Kräuter im Frühjahr untergegraben


Wozu dient eine Gründüngung?

  • Düngung.
  • Bei unbenutzten Flächen den Boden vor Austrocknung schützen.
  • Boden durch die Wurzeln lockern.
  • Die Bodenoberfläche kühlt nicht so schnell aus.
  • Bodenlebewesen können im Winter aktiv sein und Humus machen.

PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com
 
 
 

Immunsystem stärken. Deine Verteidigung.