Hackschnitzel

Definition
beurteilen
kaufen
lagern
herstellen
schaden
trocknen
verwenden

 


Was sind Hackschnitzel?

  • Hackschnitzel sind zerkleinertes Holz.

 

zum Seitenanfang


Wie kann man Hackschnitzel beurteilen?

  • Gleichmäßige Stückgröße.
  • Glatte, nicht ausgefranste Kanten und Flächen.
  • Keine überlangen Stücke.
  • Wenig Staub- und Feinanteil.
  • Wenig Rinde, Blätter und Nadeln.
  • Gleichmäßig niedriger Wassergehalt.
  • Keine Verschmutzungen oder Fremdkörper (Steine, Metall, Schimmel, Erde, Sand).

 

zum Seitenanfang


Woraus kann man Hackschnitzel herstellen?

  • Holzernte im Herbst oder Winter.
  • Wegen Schimmelgefahr nie zu feuchtes Holz hacken.
  • Wenig Rinde, wenig Nadeln für eine bessere Verbrennung und weniger Asche.
  • Kein stark verschmutztes, chemisch behandeltes Holz.
  • Strauchschnitt mit vielen dünnen Ästen und Nadeln, faules Holz vermeiden.
  • Nachdem man aus dem Inneren eines Baumstammes gerades Baumaterial gesägt hat, kann man den runden Rest des Holzes (Waldholz (Kronen- und Astmaterial, qualitativ schlechte Holzstücke, mit Fäule oder starker Krümmung), Sägenebenprodukte, Industrierestholz, Flurholz, Schwemmholz, Kurzumtriebsplantagenholz) mit schneidenden Werkzeugen, Hackern, zu Hackschnitzeln zerkleinern.
  • Je nach Verwendungszweck bestimmt man die Größe des Materials.

 

zum Seitenanfang


Wie viel kostet Hackschnitzel?

  • Hackschnitzel kostet z.B. ca 18,00 Euro netto pro Tonne oder 10 Euro/m³.

 

zum Seitenanfang


Wie wird Hackschnitzel gelagert?

  • Grobes und scharfkantiges Hackgut ist besser zu lagern als feines Material mit hohen Nadelanteilen, weil die Luft zirkulieren kann.
  • Maximal 3 Monate lagern.
  • Trockener Untergrund.
  • Zufuhr von kalter Luft von Außen.
  • Überdachung.
  • Luftige Holzlagerhallen.
  • Draht- oder Holzgitterkästen.
  • Große Trocknungsfläche.
  • Dammförmige Aufschüttung vergrößert die Trocknungsfläche.
  • Abluftsystem bei Lagerung im Bunker.
  • Außenlager trocken, sonnig, luftig und mit Vlies-Abdeckung, spitzförmig.
  • Was zuerst gelagert wurde, soll auch zuerst verbraucht werden.
  • Hackschnitzel wird unter 30% Feuchte gelagert.
  • Nicht zusammen mit Kleidung, Nahrung oder Genussmitteln.

 

zum Seitenanfang


Was kann Hackschnitzeln schaden?

 

zum Seitenanfang


Wie kann man Hackschnitzel trocknen?

  • Weniger Gewicht= besser zu transportieren.
  • Auch verwendbar in kleineren Hackschnitzelheizungsanlagen, die maximal 30% Feuchte haben dürfen.
  • Ziel ist eine Trocknung auf unter 30% Feuchte.
  • Natürlich: Konvektion: Bei der Schüttung steigt warme Luft aus dem Hackschnitzelhaufen auf und transportiert die Feuchtigkeit ab.
  • Technisch: Abwärme von Kraftwerken (Biogasstromanlagen) oder Solartrocknungssysteme, die auf dem Gewächshausprinzip basieren.

 

zum Seitenanfang


Wofür kann man Hackschnitzel verwenden?

  • Zellstofffasern herstellen.
  • Heizen (Energiegehalt von Hartholz ist höher als der von Weichholz, je trockener desto besser, 20 bis 30% Feuchte, 16 mm bis 31,5 mm lange Stücke).
  • Holzvergaser betreiben.
  • Garten: Boden abdecken.
  • Reitplatz: Boden bedecken.

 

zum Seitenanfang

PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com
 
 
 

Immunsystem stärken. Deine Verteidigung.