# Hepatitis E • Praxislexikon

Hepatitis E

Definition
behandeln
diagnostizieren
Folgen
Ursachen
vorbeugen

Was ist eine Hepatitis E?

Wie kann man eine Hepatitis E behandeln?

  • Symptome lindern (symptomatisch behandeln).
  • Eventuell Ribavirin bei chronischem Verlauf.
  • Alkohol meiden, um die Leber nicht noch mehr zu schwächen.

Wie kann man eine Hepatitis E diagnostizieren?

  • Appetitlosigkeit?
  • Unwohlsein?
  • Übelkeit?
  • Erbrechen?
  • Fieber?
  • Gelbsucht?
  • Schwer zu diagnostizieren, da die Symptome auch durch andere Viruserkrankungen kommen können.
  • Unspezifische Leberwerte (Transaminasen, Billirubin, alkalische Phosphatase).
  • IgM Antikörper-Test.
  • Transaminasen ALT und AST stark erhöht (≥ 400 I.E./I)? Starke Hepatitis.

Was kann durch eine Hepatitis E passieren?

Welche Ursachen kann eine Hepatitis E haben?

  • Magensaftresistente RNA-Viren (Hepatitis-E-Viren (HEV)) mit 4 Genotypen.
  • Genotyp 1 und 2: fäkal verunreinigtes Trinkwasser oder Fäkalien von Mensch zu Mensch übertragen (Auftreten in China, Pakistan, Indien, Mexiko, Peru, Russland, Zentralafrika, Nordafrika).
  • Genotyp 3 und 4: Verunreinigte Lebensmittel (rohes oder zu wenig gekochtes Schweinefleisch, vor allem Leber (Leberwurst), Hirschfleisch, Krustentiere).

Wie kann man eine Hepatitis E vorbeugen?

  • Schutz vor verunreinigtem Wasser, Lebensmitteln.
  • Impfstoff.
PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com

  

Immunsystem stärken
Immunsystem stärken. Deine Verteidigung.
Schlafen, Essen, Bewegung, kein Stress, Liebe, Vorbeugung, Behandlung.