Kompressionstester

•Definition •benennen •benutzen •verwenden
Kompressionstester

 

Kompressionstester Definition

Was ist ein Kompressionstester?

 


Kompressionstester benennen

Welche Namen gibt es für Kompressionstester?

  • Kompressionsmessgerät

 


Kompressionstester benutzen

Wie kann man Kompressionstester benutzen?

    1. Möglichkeit
  • Motor starten.
  • Motor auf Betriebstemperatur warm laufen lassen.
  • Kann man den Motor nicht warm laufen lassen, so kann man am Test sehen, ob ein Zylinder auffällig ist.
  • Motor ausmachen.
  • Platz schaffen um an die Zündkerzen zu kommen.
  • Den Stecker von der Zündspule oder dem Verteiler den mittleren Stecker abziehen.
  • Zündkerzenkabel abmachen ohne sie zu knicken, indem man nicht direkt am Kabel zieht.
  • Man merkt sich die Anschlüsse.
  • Zündkerzen mit einer Ratsche oder einem Zündkerzenschlüssel rausdrehen.
  • An den Zündkerzen, in der richtigen Reihenfolge hingelegt, kann man auch schon eventuelle Fehler erkennen.
  • So sieht man schon, ob an einem Kolben viel Öl verbraucht wird.
  • Durch Drehen des Zündschlüssel ein paar mal den Anlasser drehen lassen.
  • So soll Dreck aus den Zylindern entfernt werden.
  • Den Schlauch auf den Kompressionstester (Manometer) stecken.
  • Den passenden Adapter auf den Schlauch aufstecken.
  • Der Adapter hat ein Gewinde wie die rausgedrehte Zündkerze.
  • Den Kompressionstester im Loch der ersten Zündkerze handfest drehen.
  • Den Motor ca 3 bis 4 Sekunden drehen lassen mit dem Zündschlüssel, zweimal gestartet.
  • Anders ausgedrückt: man dreht solange sich die Nadel am Messgerät nicht mehr bewegt.
  • Durch Gas geben kann man den optimalen Druck bekommen.
  • Am Kompressionstester kann man den Druckwert ablesen.
  • Man drückt unten auf den Kompressionstester, um den Wert wieder auf Null zu stellen.
  • Das Gleiche an den anderen Zylindern machen.
  • Der Druck beim soll zwischen ca 8 bzw 12 und 15 Bar sein.
  • Der Druck beim Roller soll nicht unter 4 Bar sein.
  • Alle Zylinder sollen ungefähr gleiche Werte haben.
  • Die Zündkerzen werden nicht zu fest wieder eingeschraubt.
  • Die Zündkerzenkabel drauf stecken.
  • Das Kabel des Zündkerzenschalters anschliessen.
  • Vorher abmontierte Teile wieder dran machen.
  • Mit einem Druckverlusttest bei OT (obere Totpunkt= das Ventil ist ganz oben)kann man weitere Fehlersuche machen.
  • Problem am Einlassventil oder Auslassventil?
  • Mit einem Endoskop kann man sich das Ventil ansehen (Delle im Ventil, Ventilsitzfehler, Ventil verbrannt?).
  • 2. Möglichkeit
  • Man steckt eine Verlängerung auf den Kompressionstester.
  • Man steckt den Kompressionstester in das Loch.
  • Eine zweite Person startet den Motor.

 


Kompressionstester verwenden

Wofür kann man einen Kompressionstester verwenden?

  • Kompression (Druck des Kolbens im Motor/ Dichtigkeit des Motors) testen
  • Druck gibt es nicht wenn irgendwo Luft entweicht, also ein Leck vorliegt
  • Zylinderkopfdichtung defekt?
  • Ventile schliessen nicht richtig?
  • Kolbenringe abgenutzt?
  • Kolben verdichtet nicht richtig und man hat gar keinen Arbeitsdruck?
  • Wenn ein Zylinder einen Fehler hat, läuft der Motor unruhiger. Man hört das schon beim Abziehend des Zündkerzenkabels eines Zylinders im Betrieb.
  • Man kann sehen, ob es ein Problem des Motors oder der Einspritzdüsen oder Zündkerzen ist

 


Schreibe einen Kommentar

 
 
 

Immunsystem stärken. Deine Verteidigung.