Schlehenfrucht

Definition
analysieren
einfrieren
erkennen
ernten
essen
finden
Folgen
schmecken
trocknen
verwenden


Was ist eine Schlehenfrucht

 



Welche Inhaltsstoffe haben Schlehen

  • Vitamin C, B1, B2, und B6.
  • Gerbstoffe.
  • Blausäureglykosid Amygdalin in den Kernen.
  • Cumarinderivate.
  • Flavonglykoside (roter Farbstoff.
  • Gerbstoffe.
  • Gummi.
  • Pektin.
  • Pruniccyanin.
  • Säuren.
  • Zucker.
  • (Blüten: Amygdalin, Hyperosid, Kämpferin, Kämpferol, Rutin.)

 



Wie kann man Schlehen einfrieren

  • Schnell nach der Ernte verarbeiten.
  • Schlehen waschen, trocknen.
  • In Gefrierbeute verpacken.

 



Wie kann man Schlehenfrüchte erkennen

  • Die Schlehenfrucht ist eine dunkelblaue Beere.
  • Sie sieht wie mit einer weißen Schicht überzogen aus.
  • Man könnte meinen es sind kleine ganz runde Pflaumen.

 



Wann kann man Schlehen ernten

  • Schlehen erntet man nach dem Frost im November, Dezember.
  • Allerdings wollen die wilden Vögel die Beeren auch.
  • Man kann auch früher ernten und die Früchte in ein Gefrierfach legen.

 



Kann man Schlehen essen?

  • Das Fruchtfleisch ist essbar.
  • Nach etwas Frost sind sie weniger bitter und pelzig.
  • Die Kerne mit dem Blausäureglykosid Amygdalin isst man nicht.

 



Wo kann man die Schlehenfrucht finden?

  • Die Schlehenfrucht ist die Beere der Schlehe.
  • Am Wegesrand, sonnig bis Halbschatten.

 



Was kann durch Schlehen passieren

  • Beim Verzehr von Kernen kann es bei Kindern zu Durchfall und Erbrechen kommen.
  • Unwohlsein bei übermäßigem Verzehr auch bei empfindlichen Erwachsenen.

 



Wie schmecken Schlehen

  • Bitter, pelzig, sauer (Gerbsäuren im Fruchtfleisch).
  • Nach Frost, eventuell im Gefrierfach mindestens 24 Stunden, sind sie angenehmer im Geschmack.
  • ie Beeren werden weich und süß.

 



Wie kann man Schlehenfrüchte trocknen?

 



Wofür kann man Schlehenfrüchte verwenden?

    • Nach dem ersten Frost roh essen.
    Fruchtlikör herstellen.
    Saft herstellen.
    • Mit getrockneten Schlehen Müsli zubereiten.
    Schlehenkompott zubereiten.
    • Getrocknet Früchtetee herstellen.
    Schlehensaft herstellen: Beeren in einen Topf geben, etwas Wasser am Boden dazu gegen Anbrennen, eventuell etwas Zucker dazu, weich kochen, umrühren, durch ein Sieb drücken, mit Hilfe eines Trichters in abgekochte, sterile Flaschen füllen.
    Marmelade zubereiten: Im Topf mit etwas Wasser und Gelierzucker aufkochen und ca 3 Minuten weiterkochen, in sterile Gläser abfüllen.
    Tee aus getrockneten Früchten zubereiten.
    Gebäck backen.
    Schlehenglühwein herstellen: 1/2 l Schlehensaft, 1/2 l Apfelsaft, 1/2 Zimtstange, 1 Sternanisblüte, 2 Gewürznelken, 1 Stck. Zitronenschale, Scheiben von einer unbehandelten Saftorange erhitzen, 10 Minuten ziehen lassen, in große Gläser absieben, mit Kandis süßen.
    • Als Snack getrocknet essen.
    • Als Futter für Wildvögel im Winter.
    • Gut für die Verdauung vor dem Essen getrunkener Schlehensaft.
    Mundschleimhautentzündung behandeln.
    • Gegen Erschöpfung.
    • Gegen Müdigkeit.
    • Gegen Harnverhaltung, Hautausschlägen, Husten, Magenkrämpfe, Magen-, Nieren- und Blasenleiden, verzögerte Menstruation, Nervenschwäche, sexuelle Überreizung, Steinleiden, Wassersucht.

 


PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com
 
 
 

Immunsystem stärken. Deine Verteidigung.