# Stromverbrauch • Praxislexikon

Stromverbrauch

definition
benennen
blühen
erfahren
messen
verringern

Was ist ein Stromverbrauch?

Welche Namen gibt es für Stromverbrauch?

  • Englisch: current consumption.

Wie kann man den Stromverbrauch berechnen?

  • Man braucht die Wattzahl des Gerätes.
  • Man rechnet die Wattzahl mal 0,001.
  • Man erhält den Stromverbrauch für eine Stunde in Kilowattstunden (kWh).
  • z.B. 50 Watt x 0,001= 0,05 KWh.
  • Das ist pro Stunde.
  • Wenn man jetzt das Gerät länger anlässt rechnet man: mal der Stundenzahl.
  • z.B. 50 Watt x 0,001= 0,05 KWh x 6 Stunden= 0,3 KWh.
  • Ein Gerät mit 50 Watt und 6 Stunden an braucht 0,3 KWh.
  • Kostet der Strom pro KWh 0,28 Euro, dann sind das 0,3 x 0,28 Euro = 0,084 Euro Gesamt.

Wie hoch ist der Stromverbrauch im Durchschnitt?

  • Single: sehr unterschiedlich, 1000kWh im Jahr.

Wo kann man einen Stromverbrauch messen?

  • Mit dem Stromzähler wird der Strom in Kilowattstunden (kWh) gemessen.

Wo kann man den Stromverbrauch verringern?

  • Stromkosten senken durch moderne Technik und Wartung:
    • In Solarstrom investieren.
    • Beim Kauf von elektrischen Geräten allgemein auch auf den Stromverbrauch achten.
    • Benutzen von Kühlschränken, die eine neuere stromsparende Technik verwenden (Effizienzklasse A oder B auf dem Typenschild).
    • Herde mit Induktionskochfeldern erwärmen nur den Topf und nicht die Herdplatte und sind so sparsamer.
    • Edelstahltöpfe sind besser als Emailletöpfe.
    • Benutzen von Flachbildschirmen ist besser als Röhrengeräte (Fernseher, Computer).
    • Dunkle Bildschirmschoner verwenden.
    • Benutzen von Lampen mit Dioden (Diodenlampen).
    • Benutzen von eventuell Stromsparlampen oder Neonlampen.
    • Benutzen von Wasserkochern statt Wasser auf dem Herd heiss zu machen.
    • Benutzen von Eierkochern statt im Topf auf den Herd.
    • Verwendung von Schnellkochtöpfen.
    • Dichtungen bei Kühlschränken kontrollieren und eventuell billig austauschen.
    • Lüfter frei und sauber halten.
    • Gefriergeräte regelmässig abtauen, denn eine dicke Eisschicht braucht mehr Strom.
    • Statt Kochherden eine Mikrowelle zum Essenerwärmen benutzen.
    • Luftfilter regelmässig bei Wäschetrocknern reinigen.
    • Wasserboiler regelmässig entkalken.

    • Stromkosten senken durch richtiges Benutzen:

    • Geräte nicht im Stand-by-Betrieb laufen lassen.
    • Teilweise ziehen die Geräte im Stand-by-Betrieb sogar noch mehr Strom als im Betrieb.
    • Man kann diese Geräte auch komplett abschalten, z.B. durch einfaches Stecker ziehen oder Steckdosenleisten mit Schalter.
    • Benutzen von Wasserkochern statt Wasser auf dem Herd heiss zu machen.
    • Benutzen von Eierkochern statt im Topf auf dem Herd.
    • Verwendung von Schnellkochtöpfen.
    • Kühlschrank nicht an Heizungen oder anderen warmen Orte stellen, z.B. direkt an Plätze, wo die Sonne besonders stark hinscheint.
    • Kühlschränke passend kalt einstellen (5 bis 7 Grad Celsius). Lebensmittel brauchen nicht unbedingt die maximale Tiefsttemperatur.
    • Gefrierschränke passend kalt einstellen (-18 Grad Celsius).
    • Kühlschränke nur kurz öffnen (gute Ordnung erleichtert das Finden).
    • Keine warmen Sachen in den Kühlschrank stellen.
    • Dichtungen bei Kühlschränken kontrollieren und eventuell billig austauschen.
    • Töpfe sollten die passende Grösse zur Herdplatte haben.
    • Töpfe mit Deckeln benutzen beim Kochen.
    • Statt Kochherden eine Mikrowelle zum Essenerwärmen benutzen.
    • Die Restwärme von Herden nutzen. Das heisst, dass man schon abschalten kann bevor das Essen fertig zubereitet ist. Die Kochplatte heizt nach.
    • Alle Geräte abschalten, wenn man längere Zeit nicht zuhause ist (auch den Kühlschrank, Boiler Stand-by-Geräte sowieso).
    • Wäsche statt bei 90 Grad mit 60 Grad waschen.
    • Wäsche nicht unbedingt mit dem Vorwaschgang waschen.
    • Effektiv waschen, also keine halbvollen Waschmaschinen.
    • Effektiv spülen, also keine halbvollen Geschirrspüler anstellen.
    • Geschirrspüler im Sparprogramm laufen lassen.
    • Zu schmutziges Geschirr nicht unter dem Wasserhahn vorspülen sondern mit Tüchern reinigen bevor es in die Geschirrspülmaschine kommt.
    • Bei vielen Backgerichten kann man auf ein Vorheizen des Backofens verzichten.
    • Restwärme bei Backöfen nutzen, also schon früher abschalten.
    • Die Wäsche nur in besonderen Fällen in stromverbrauchenden Wäschetrocknern trocknen.
    • Das Flusensieb nach jedem trocknen mit dem Wäschetrocknern reinigen.
    • Licht nicht unnötig lange brennen lassen.
    • Arbeitsplätze dort einrichten, wo man das natürliche Tageslicht am besten nutzen kann.
    • Duschen statt Baden, um Wasser und eventuell Strom zu sparen.
    • Wasserboiler regelmässig entkalken.
    • Unter das Moltontuch eines Bügelbrettes sollte man eine strapazierfähige Alufolie legen, denn diese reflektiert die Wärme.
    • Am Router WLAN abstellen und stattdesssen LAN über Kabel nutzen.
    • Am Router WLAN-Sendeleistung soweit reduzieren, dass es noch funktioniert.
    • Am Router WLAN abstellen, wenn man es nicht braucht.
    • USB- oder Ethernet-Schnittstellen am Router ausschalten.
    • NAS-Speicher am Router ausschalten.

    • Stromkosten senken durch vernünftige Nutzung von Strom:

    • In Solarstrom investieren.
    • Mehr Sachen machen, wofür man keinen Strom braucht.
    • Hochwertige Produkte für die Menschen statt für den Profit herstellen und so Strom bei der Herstellung sparen.
    • Elektrische Geräte für mehrere Personen zur Verfügung stellen, wodurch nicht so viel produziert werden muss.
    • Benutzung von Solarkochern.
    • Benutzung von Solarwarmwasserbereitung.
    • Statt Kühlschränken kühle Orte, wie z.b. den keller benutzen.

    • Wie kann man den Stromverbrauch von Smartphones verringern:

    • Zu kalte oder zu warme Temperaturen erhöhen den Stromverbrauch. Handy im Sommer vor Hitze schützen, im WInter in der Jacke vor Kälte.
    • Stromsparmodus von Android oder einer App („Akku sparen“) nutzen.
    • App zur Info über den Stromverbrauch nutzen (z.B. GSam Battery Monitor).
    • Animierte Hintergründe vermeiden, besser ein Foto nehmen.
    • Bildschirmhelligkeit verbraucht viel Strom, so dunkel wie möglich, Automatik abschalten, weil das Display sich ständig anpassen will.
    • Automatischen Ruhezustand (Time-out), Bildschirm schaltet aus, so schnell wie möglich einstellen.
    • Nachtmodus einschalten für weniger Helligkeit.
    • Ab Android 9: Schwarz-weiß Modus (Ultra-Sparfunktion Graustufen) am Bildschirm nutzen spart Strom: Einstellungen >>> Digital Wellbeing (Digital Balance, Digitales Wohlbefinden) >>> Entspannungsmodus (Schlafenszeitmodus) >>> Entspannungsmodus verwenden. Man kann auf die Uhr für den Schlafenszeitraum für das Einstellen nutzen. Huawei, EMUI: Einstellung >>> Anzeige und Helligkeit >>> eBook-Modus einschalten. iOS: Einstellungen >>> Allgemein >>> Bedienungshilfen >>> Displayanpassungen >>> Farbfilter >>> Graustufen-Filter.
    • Wlan, Blue Tooth, Mobile Daten nur bei Nutzung an (in den Flugmodus: Offline-Modus).
    • Wlan ausschalten, wenn man rumfährt, weil das Handy sich immer in neue Netze einwählen muss.
    • Ortungsdienste (GPS) ausschalten, brauchen viel Strom.
    • So wenig nutzen wie möglich: surfen, telefonieren, Musik hören, Radio hören.
    • So wenig Apps wie nötig, lang nicht gebrauchte Apps löschen.
    • Geöffnete Apps richtig schließen.
    • Kostenlose Apps mit Werbung vermeiden.
    • Datenintensive Apps (Spiele, Videostreaming, Clouddienste) brauchen viel Strom.
    • Push-Nachrichten ausschalten.
    • Synchronisations-Apps ausschalten.
    • Apps nach dem gebrauch ausschalten.
    • Apps im Hintergrund ausschalten.
    • Energiesparmodus des Betriebssystems oder Apps nutzen: Helligkeit, Geschwindigkeit drosseln, Hintergrundnetznutzung verhindern.
    • Vibration ausschalten: Einstellungen >>> Ton & Vibration >>> Erweitert >>> Aktivieren oder deaktivieren.
    • Keine automatischen Updates, nur manuell, am besten mit wlan, durchführen.
    • Synchronisationen abstellen: Einstellungen >>> Konten und Sicherung >>> Konten verwalten >>> am unteren Ende findet man einen Schalter, den man an oder ausschalten kann: Daten autom. synchronisieren >>> wenn an: googleadresse@gmail.com >>> Konto synchronisieren. Jetzt kann man einzelne Bereiche stoppen.
    • Flugmodus für schnelleres Aufladen.
PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com

  

Immunsystem stärken
Immunsystem stärken. Deine Verteidigung.
Schlafen, Essen, Bewegung, kein Stress, Liebe, Vorbeugung, Behandlung.