# Zahnabszess • Praxislexikon

Zahnabszess

definition
behandeln
benennen
diagnostizieren
Folgen
Ursachen
vorbeugen

Was ist ein Zahnabszess?

Wie kann man einen Zahnabszess behandeln?

  • RECESSAN® oder Solcoseryl®, rezeptfreie Zugsalbe (Wirkstoff: Lauromacrogol 400 (Polidocanol)) dreimal täglich ein etwa erbsengroßes Stück, nicht einreiben bei kleinen Abszessen (schmerzbetäubende, entzündungshemmende Salbe für den Mundbereich).
  • Abszess durch einen Zahnarzt aufschneiden lassen, weil dieser Erfahrung hat und man Komplikationen ausschließen kann, um den Eiter abzulassen, Wunde sterilisieren.
  • Schmerztablette, Nelkenöl, ein feuchter und kühler Teebeutel, Eisbeutel, Grapefruitkernextrakt, Pfefferminzextrakt, Kokosöl-Mundspülung, Natron, Wasserstoffperoxid, Eibisch-Tee, Zahnfleischmassage, Apfelessig helfen eventuell zur Schmerzlinderung.

Welche Namen gibt es für Zahnabszess?

  • Fistel im Mund, Odontogene Infektion, Dentalabszess, Zahnabszess.
  • Englisch: tooth abscess.

Wie kann man einen Zahnabszess diagnostizieren?

  • Man sieht eine Eiteransammlung (Abszess) in den Zähnen, im Zahnfleisch oder im Kiefer.

Was kann durch einen Zahnabszess passieren?

Welche Ursachen kann ein Zahnabszess haben?

  • Bakterien im Mund (z. B. Staphylococcus Aureus, Bacteroides-Arten).
  • Karies mit Wurzelentzündung.

Wie kann man einen Zahnabszess vorbeugen?

  • Zahnpflege.
  • Zahnbehandlung.
PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com

  

Immunsystem stärken
Immunsystem stärken. Deine Verteidigung.
Schlafen, Essen, Bewegung, kein Stress, Liebe, Vorbeugung, Behandlung.