Zahnschmelz

Definition
analysieren
angreifen
härten
reparieren
schützen
verwenden
züchten


Was ist ein Zahnschmelz?

 



Woraus besteht Zahnschmelz?

 



Was kann den Zahnschmelz angreifen?

  • Säure (Obstsaft, Essig, Wein) kann den Zahnschmelz angreifen.
  • Die Zähne werden matt und erscheinen durchsichtig, schmerzempfindlich bei Heiß und Kalt.

 



Welche Namen gibt es für Zahnschmelz?

  • Enamelum

 



Wie kann man Zahnschmelz härten?

 



Wie kann man Zahnschmelz reparieren?

  • Zerstörtes Material wird sparsam mit Bohrer, Laser oder chemischen Verfahren entfernt (Präparieren) und als plastische Füllungen oder Einlagefüllung mit metallischen oder nichtmetallischen Füllungen aufgefüllt und gehärtet (Amalgam aus Silber, Kupfer, Zinn und Quecksilber), Glasionomerzement, Kompomer, Komposit, Goldhämmerfüllung.
  • Zahnpasta mit Hydroxylapatit, Mikrokristallen, kann kleinste Schäden in der Oberfläche reparieren.
  • Quick Dental Tooth ermöglicht eine kosmetische Reparatur, mit der man aber nicht essen kann, sondern die nur fürs Aussehen ist.
  • Es gibt Zahnzement für provisorische Reparaturen.

 



Wie kann man Zahnschmelz schützen?

  • Rohkost (Möhren, Kohlrabi, Sellerie) essen. So wird Speichel gebildet, der Kalzium und Phosphat enthält und Säuren neutralisiert.
  • Gegen Säuren mit Zahnpasta fluoridhaltig putzen.
  • Gegen Säuren mit Mundwasser fluoridhaltig gurgeln.

 



Wozu dient Zahnschmelz?

 



Wie kann man Zahnschmelz züchten?

  • Es gibt Versuche Zahnschmelz aus Kristallen neu zu züchten.
  • Als Gel kann es dann als Zahnersatz verklebt werden.

 


PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com
 
 
 

Immunsystem stärken. Deine Verteidigung.