Arnika

Definition
analysieren
benennen
benutzen
blühen
finden
keimen
messen
säen
sammeln
überwintern
verwechseln
verwenden


Was ist eine Arnika?

 




Welche Namen gibt es für Arnika?

  • Arnica montana L., Bergwohlverleih, Blutblume, Gemsblume, Gemswurz, Engelkraut, Kraftwurz, Kraftrose, St.Luciuskraut.

 



Wie kann man Arnika benutzen?

    • Vorsicht! Nicht überdosieren!
    • Man benutzt die Blütenköpfe (geschützt).

 



Wie blüht die Arnika?

  • Arnika blüht von Juni bis August.

 



Wo kann man Arnika finden?

  • Arnika findet man auf humosem, sandigem, ungedüngtem Boden im Matten, auf Wiesen und ausgetrockneten Hochmooren.
  • Arnika findet man bis in eine Höhe von 600 bis 2800 Metern.

 



Wie kann die Arnika keimen?

  • Optimale Keimtemperatur: +20°C bis +28°C.
  • Mindest Keimtemperatur: +8°C.

 



Wie groß wird die Arnika?

  • Arnika ist ca 30 bis 60 cm hoch.

 



Wie kann man Arnika säen?

  • Februar ohne Erde bedeckt auf der Fensterbank (Lichtkeimer).
  • Die Erde darf nicht austrocknen.
  • Ab Mai ins Freiland pflanzen.
  • Die Erde soll leicht saurer sein (z.B. Torf).
  • Ab Mai ins Freiland pflanzen.

 



Wie kann man die Arnika sammeln?

  • Die Arnika steht unter Naturschutz.
  • Arnika sammelt man von Juni bis August.
  • Man sammelt Heilkräuter nicht bei Vollmond. Am besten ist für Kräuter die Zeit, wenn der Mond zunehmend ist. Wurzeln sammelt man am besten bei abnehmendem Mond.
  • Das Wetter sollte nicht zu trocken und nicht zu feucht sein. Am besten bei sonnigem Wetter. Nach Regentagen wartet man erst einige Sonnentage ab. Man sammelt nicht bei Tau.
  • Man sammelt das Kraut am besten an abgelegenen Orten (nicht am Strassenrand, nicht auf gedüngten Flächen).
  • Man sammelt nur das Kraut, das man kennt (dabei hilft ein Kräuterbestimmungsbuch).
  • Man sammelt nur Kraut, das frei von Schimmel, Fäulnis und Ungeziefer (Tephritis arnicae Fliege) ist.
  • Man entfernt Steine, Erde, Grashalme.
  • Die Kräuter werden nicht gewaschen (ausser Wurzeln).
  • Nehmen Sie eine Plastiktüte,in die Sie etwas Wasser geben und ein Messer.
  • Schneiden Sie die Kräuter ab und legen Sie diese in die Tüte.
  • Wenn Sie fertig sind, können Sie die Tüte aufblasen und dann verschliessen.

 



Wie kann die Arnika überwintern?

  • Arnika ist winterhart.
  • Rhizome im Boden

 



Womit kann man die Arnika verwechseln?

  • Weidenblättrige Alant (Inula salicina).
  • Schwertblättrige Alant (Inula ensifolia).
  • Orangerote Habichtskraut (Hieracium aurantiacum).
  • Wiesen-Bocksbart (Tragopodon pratensis).
  • Ochsenauge oder Rindsauge (Buphtalmum salicifolium).

 



Wofür kann man die Arnika verwenden?

 


PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com
 
 
 

Immunsystem stärken. Deine Verteidigung.