# Diastole • Praxislexikon

Diastole

Definition
beginnen
benennen
beurteilen
erkennen
hören
verwenden

Was ist eine Diastole?

  • Die Diastole ist ein Körpervorgang.
  • Die Diastole ist die Phase des Erschlaffens und der Füllung des Herzmuskels mit Blut.

Wann beginnt die Diastole?

  • Mit dem Aortenklappenschluß beginnt die Diastole.

Welche Namen gibt es für Diastole?

  • Englisch: diastole.
  • Französisch: la diastole.

Wann ist eine Diastole zu hoch?

  • Die Diastole ist der untere Wert. Also z.B. 70-80.
  • • Optimale Werte: unter 100-120/70-80 mmHg • Normale Werte: 120-129/80-84 mmHg • noch Normale Werte: 130-139/85-89 mmHg • Stufe 1 Leichter Bluthochdruck: 140-159/90-99 mmHg • Stufe 2 Mittelschwerer Bluthochdruck: 160-179/100-109 mmHg • Stufe 3 Schwerer Bluthochdruck: über 180/110 mmHg

Wie kann man die Diastole erkennen?

  • Mit dem Aortenklappenschluß beginnt die Diastole.
  • Im EKG nicht zu erkennen.
  • Mit einem Stethoskop kann man einen Klappenton hören.

Wie kann man eine Diastole hören?

  • Mit einem Stethoskop kann man einen Klappenton hören.

Wozu dient eine Diastole?

PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com

  

Immunsystem stärken
Immunsystem stärken. Deine Verteidigung.
Schlafen, Essen, Bewegung, kein Stress, Liebe, Vorbeugung, Behandlung.