Gehen

Definition
benennen
Folgen
machen
unterscheiden
vermeiden
verwenden


Was ist Gehen?

 



Welche Namen gibt es für Gehen?

  • Englisch: to go, to walk

 



Was kann durch Gehen passieren?

  • Beim Bergabgehen können die Gelenke sehr belastet werden.
  • Wenn man sich überlastet, kann es für Kranke schlecht sein.
  • Es kann bei Vorerkrankten zu Herz-Kreislauf-Versagen kommen bei Überlastung.
  • Sprunggelenk belasten bei viel Laufen auf Asphalt.

 



Wie kann man gehen?

  • Die Weltgesundheitsorganisation empfiehlt 10000 Schrite am Tag, ca 6,3 bis 7,3 Kilometer.
  • Man kann in der Natur oder auf dem Laufband gehen.
  • Alternativ kann man größere Schritte machen, die Gehgeschwindigkeit steigern und bergauf gehen, um sich an die Grenze mit außer Atem sein zu bringen.
  • Dann können an drei Tagen 5000 Schritte reichen.
  • Beim Bergaufgehen geht man die Sache anfangs langsam an, um sich nicht zu überlasten.
  • Mit Wanderstöcken trainiert man die Arme und Schultern mit.
  • Man sollte sich weder über,-noch unterfordern.
  • Man sollte sich noch gut beim Gehen unterhalten können.
  • Man kann Apps zur Motivation und zur Aufzeichnung nutzen.
  • Man sollte auf passende Kleidung, vor allem Schuhe achten.
  •  
    • siehe barfuss laufen
    • siehe laufen
    • siehe Taulaufen

     

    Wie schnell kann man gehen?

  • Man geht ca 3 bis 4 km gemütlich in einer Stunde.
  • Man geht ca 5 bis 6 km schnell in einer Stunde.
  • Walker gehen ca 7 bis 8 km in einer Stunde.
  •  

    Wie viel kann man gehen?

  • Am Tag wandert man anfangs ca 10 bis 15 km.
  • Die Tagesleistung, ca 7 Stunden, kann auch 20 bis 25 km sein.

 




Wann sollte man das weite anstrengende Gehen vermeiden?

 



Wozu dient das Gehen?

 


 
 
 

Immunsystem stärken. Deine Verteidigung.