Herzszintigraphie

Definition
benennen
machen
verwenden


Was ist eine Herzszintigraphie?


Welche Namen gibt es für Herzszintigraphie?

  • Myokard-Szintigraphie, Myokardszintigraphie.

  • Wie kann man eine Herzszintigraphie machen?

  • Frühere Untersuchungsberichte zusammenstellen und zur Untersuchung mitbringen.
  • 3 Stunden vor der Untersuchung kein Kaffee, kein Tee und nicht rauchen.
  • Herzmedikamente wenn möglich nicht am Tag der Untersuchung nehmen.
  • Betablocker nach Rücksprache 3 Tage vor der Untersuchung absetzen.
  • Medikamente aber zum Untersuchungstermin mitbringen, um sie eventuell einzunehmen..
  • Man muss nüchtern sein.
  • Vorgespräch mit einem Mediziner.
  • Venenverweilkanüle legen.
  • Blutdruckmanschette anlegen.
  • EKG für ein Belastungs-EKG legen.
  • Alle zwei Minuten wird beim Ergometer die Belastung erhöht.
  • Man überwacht ständig das EKG und den Blutdruck.
  • Bei maximaler Belastungsstufe spritzt etwas radioaktives Arzneimittel (99m-Tc-Tetrofosmin oder mit 99m-Tc-MIBI) in die Vene.
  • Nebenwirkungen sind sehr selten.
  • Der Patient muss eine weitere Minute „Fahrrad fahren“.
  • Wenn die Belastung aber zu groß ist, kann man abbrechen.
  • Wenn nicht belastet werden kann wird alternativ eine medikamentöse Belastungsuntersuchung durch Injektion eines gefäßerweiternden Medikamentes (Adenosin) vorgenommen.
  • Adenosin: selten vorrübergehende Nebenwirkungen wie Luftnot, Wärme und eine Verlangsamung der Herzfrequenz sind möglich. Bei einer Asthmaerkrankung oder bestimmten Herzrhythmusstörungen (z.B. AV-Block II-III0) kann man eventuell Regadenoson einsetzen.
  • Halbe Stunde Pause.
  • Jetzt können eventuell die üblichen Medikamente eingenommen werden.
  • Eine Mahlzeit soll zu sich genommen werden, damit die Leber das Medikament besser ausscheiden kann.
  • So können aber auch bessere Bilder mit einer Gammakamera dreidimensional um den Körper herum vom Herzen und Schnittbilder gemacht werden (Single-Photon-Emission-Computed-Tomography, kurz: SPECT).
  • Entsprechend der Durchblutung reichert sich das Medikament in den Blutgefäßen an.
  • Zusätzlich macht man eine niedrig dosierte Computertomographie (SPECT-CT) mit spezieller Aufnahmetechnik (EKG-Triggerung), um die regionale und globale Pumpfunktion des Herzmuskels (Ejektionsfraktion) beurteilen zu können.
  • Man macht eine zweite Untersuchung in ruhigem Liegen bei erneuter Injektion des radioaktiven Arzneimittels, gelegentlich nach zusätzlicher Gabe eines gefäßerweiternden Sprays (Nitro-Spray) am gleichen Tag oder an einem anderen Termin.
  • Eine Auswertung dauert einige Tage.
  • Um eine bessere Aussage zur Vitalität des Herzmuskelgewebes zu treffen kann man ein FDG-Herz-PET-CT machen.

  • Wofür kann man eine Herzszintigraphie verwenden?

    • Herzfunktion beurteilen.
    • Durchblutung vom Herz beurteilen (Verengung der Herzkranzgefäße bei koronarer Herzkrankheit (KHK)?).
    • Erfolg einer Therapie beurteilen (Ballondilatation, Stent-Einlage, Bypass-Operation).
    • Im Vergleich riskantere Herzkatheter-Untersuchung vermeiden, außer ein Stent ist sehr wahrscheinlich.
    • Zusätzlich macht man eine niedrig dosierte Computertomographie (SPECT-CT) mit spezieller Aufnahmetechnik (EKG-Triggerung), um die regionale und globale Pumpfunktion des Herzmuskels (Ejektionsfraktion) beurteilen zu können.

    PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com
     
     
     

    Immunsystem stärken. Deine Verteidigung.