Organischer Dünger

Definition
unterscheiden
verwenden


Was ist ein Organischer Dünger?

  • Der Organische Dünger ist ein Dünger aus organischen Stoffen.

 



Welchen Organischer Dünger gibt es?

  • Blutmehl aus Schlachtabfällen.
  • Getrockneter Tierkot (Guano, Kuh-, Pferde-, Schaf- oder Hühnermist).
  • Knochenmehl aus Schlachtabfällen.
  • Kompost.
  • Horndünger aus Schlachtabfällen.
  • Pflanzenjauchen (Löwenzahnjauche, Beinwelljauche, Brennnesseljauche, Farnkraautbrühe, stickstoffsammelnde Gründüngungspflanzen wie Lupinen oder Rotklee).
  • Sojaschrot.
  • Holzasche.
  • Kaffeesatz.
  • Alte Teebeutel kann man nach dem Teeaufguss in Wasser ziehen lassen und dann noch als Dünger verwenden.
  • Vinasse: Nebenprodukt der Zuckerherstellung aus Zuckerrüben.
  • Urin 1:20 teile Wasser (Kalium, Kalzium, Phosphor und viel Stickstoff).
  •  

 



Wofür kann man Organischen Dünger verwenden?

 


 
 
 

Immunsystem stärken. Deine Verteidigung.