Allergie

Definition
behandeln
benennen
diagnostizieren
Folgen
unterscheiden
Ursachen
vorbeugen


Was ist eine Allergie?

 



Wie kann man eine Allergie behandeln?

    Leberfunktion stärken, da die Leber Unverträgliches sofort ausscheiden soll, falls eine Grenze überschritten wird: 4 Wochen Kur: wenig Fett, scharfe Nahrung oder Gewürze sind ok und befreien den Körper vom Schleim. Viel Eiweiß (Kein Schwein oder Rind sondern Erbsen, Linsen), Salat und Gemüse, aber nicht zusammen mit stärkehaltigem Essen (Kartoffeln, Reis oder Getreideprodukte), da dies zu Säure und Fäulnis führt. Milchprodukte, außer Joghurt wegen der Schleimbildung meiden. Vorerst auf Getreideprodukte (Brot und Nudeln) verzichten, da sie Darmentzündungen begünstigen, außer Haferbrei. Äpfel und Apfelsaft oder Apfelessig in kleinen Mengen mit Wasser vermischt sind gut. Karottensaft und Spinat
    Brennessel
    Schüssler Salze (Nr. 2 Calcium phosphoricum D3 und Nr. 21 Zincum chloratum D6)
    Antihistaminika
    Kortikoid
    Immunsystem stärken, stabilisieren, stimulieren.
    • Kuraufenthalt am Toten Meer
    Acidum formicicum (Homöopathisches Mittel)

 



Welche Namen gibt es für Allergie?

  • Überempfindlichkeit.

 



Wie kann man eine Allergie diagnostizieren?

 




Welche Allergien gibt es?

 



Welche Ursachen kann eine Allergie haben?

 



Wie kann man Allergien vorbeugen?

    • Eine Zufütterung sollte bei Babys erst ab dem 6. Monat erfolgen.

 


PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com
 
 
 

Immunsystem stärken. Deine Verteidigung.