# Nahrungsaufnahme • Praxislexikon

Nahrungsaufnahme

Definition
Folgen
machen
vermeiden
verwenden

Was ist eine Nahrungsaufnahme?

 

Was kann durch eine Nahrungsaufnahme passieren?

  • Morgendlichen Stuhldrang innerhalb einer Stunde stimulieren.
  • Je nach Essen oder Körper Magen-Darm-Beschwerden.
  • Je nach Essen oder Körper Erkrankungen.
  • Je nach Nahrung, vor allem Zucker, Karies und Zahnschmerzen.
  • Je nach Verhalten Übergewicht oder Untergewicht.
  • Verstärkte Durchblutung des Verdauungstraktes, damit dieser effektiver arbeitet.
  • Blutdruck sinkt.
  • Weniger Sauerstoff im Gehirn (Konzentrationsfähigkeit geringer, Müdigkeit, Abgeschlagenheit).
  • Eventuell Müdigkeit.
  • Eventuell Abgeschlagenheit.
  • Eventuell schlechtere Konzentrationsfähigkeit.
  • Je nach Essen unterschiedlich.
  • Das Weckhormon Orexin wird weniger produziert.
  • Tryptophan (Eier, Fleisch, Hülsenfrüchte und Käse) wird zu Serotonin umgewandelt, was müde macht.
  • Kohlenhydrate (Zucker) steigern die Produktion von Insulin, um den zuvor angestiegenen Blutzuckerspiegel wieder zu senken, aber eventuell zu sehr mit der Folge einer Unterzuckerung, was müde macht.
  • Da sich durch Baden oder Duschen die Körpertemperatur erhöht und das Blut dadurch der Verdauung fehlt, soll man das 30 Minuten nicht machen.
  • Kaffee und Tee soll man erst nach einer Stunde trinken, da sonst das Eisen aus dem Essen schlechter aufgenommen wird.
  • Übelkeit, Schluckauf oder Magenkrämpfe kann es durch Sport geben. Man soll 2 Stunden warten.
  • 30 Minuten nach dem Essen mit dem Rauchen warten, denn sonst wird Nikotin verstärkt aufgenommen und die Aufnahme von Vitaminen, Mineralien und Calcium blockiert.
  • Vermehrte Magensäure mit Sodbrennen und Aufstoßen, eventuell eher ein Schlaganfall kann passieren, wenn man mit dem Schlafen nicht mindestens 2 Stunden wartet.
 

Wie kann man Nahrung aufnehmen?

 

Wann sollte man eine Nahrungsaufnahme vermeiden?

 

Wofür kann man eine Nahrungsaufnahme verwenden?

 
PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com

  

Immunsystem stärken
Immunsystem stärken. Deine Verteidigung.
Schlafen, Essen, Bewegung, kein Stress, Liebe, Vorbeugung, Behandlung.