Blähungen

Definition
behandeln
benennen
ursachen
vorbeugen


Was sind Blähungen?


Wie kann man Blähungen behandeln?

    tee

  • Bakterien können Blähungen behandeln.
  • 1. Möglichkeit:

    • 25g getrocknete Fenchelsamen
    • 25g getrocknete Kamillenblüten
    • 10g getrocknete Pfefferminze
    • 2 bis 3 Teelöffel vermischen
    • Mit heissem Wasser übergiessen
    • 10 Minuten ziehen lassen
    • Regelmässig nach dem Essen eine Tasse trinken

    2. Möglichkeit:

    • Bauch im Uhrzeigersinn massieren.

    3. Möglichkeit:

    • krampfartige Schmerzen mit Völlegefühl, starke Blähsucht, häufiges Aufstossen: Carbo vegetabilis – Tabletten

    4. Möglichkeit:

    • Magen-Darmkrämpfe, übererregbarkeit, Überempfindlichkeit: Nux vomica

    5. Möglichkeit:

    • Heftige, kolikartige Schmerzen mit Blähsucht, Neigung zur Verstopfung und starkem Völlegefühl: Lycopodium

    6. Möglichkeit:

    • Zusammenziehende Schmerzen im Magen mit ständigem, lautem Aufstossen und starker Blähsucht: Asa foetida

    7. Möglichkeit:

    • Tee zubereiten aus Gänsefingerkraut und Kamille

    8. M&öglichkeit:

    Angelika

    9. Möglichkeit:

    Anis

    10. Möglichkeit:

    Bärlauch

    11. Möglichkeit:

    Fenchel

    12. Möglichkeit:

    Kümmel

    13. Möglichkeit:

    • Man macht etwas Kümmel in Milch, die dann aufgekocht wird.
    • Man trinkt die Milch möglichst warm.

    14. Möglichkeit:

    Zimt

    15. Möglichkeit:

    Blähungen mit Anis behandeln

    16. Möglichkeit:

    Blähungen mit Fenchel behandeln

    17. Möglichkeit:

    Blähungen mit Kümmel behandeln

    18. Möglichkeit:

    Basilikum

    19. Möglichkeit:

    Dill

    20. Möglichkeit:

    Preiselbeerensaft

    21. Möglichkeit:

    Joghurt

    22. Möglichkeit:

    Quark

    23. Möglichkeit:

    Aloe (Homöopathisches Mittel)

    24. Möglichkeit:

    Asa foetida (Homöopathisches Mittel)

    25. Möglichkeit:

    Pfefferminzöl


Welche Namen gibt es für Blähungen?

  • Bei Kaninchen: Trommelsucht.


Welche Ursachen haben Blähungen?

    dickdarm
    1. Möglichkeit:

  • Störung im Magen-Darm-Trakt
  • 2. Möglichkeit:

  • Durch essen von Schnee
  • 3. Möglichkeit:

  • Wurmerkrankungen
  • 4. Möglichkeit:

    Laktoseintoleranz

    5. Möglichkeit:

    Fettleber.

  • Gasbildung durch unverdaute Nahrungsreste.
  • Laktose (Laktoseintoleranz – LIT).
  • Fructose (Fructoseintoleranz – FIT).
  • Sorbit (Sorbitintoleranz – SIT).
  • FODMAP (fermentierbare Oligo-, Di-, Monosaccharide und Polyole).
  • Ballaststoffe (unter Umständen Normalbefund).
  • Exokrine Pankreasinsuffizienz.
  • Luftschlucken (Aerophagie), auch bei kohlensäurehaltigen Getränken.
  • Dysbiose.
  • Bakterielle Überwucherung des Dünndarms (SIBO – small intestinal bacterial overgrowth).
  • Verstopfung (Obstipation) (zu lange Verweildauer des Stuhls im Darm)
  • Bauchdeckenschwäche, Bauchwandbruch.


Wie kann man Blähungen vorbeugen?

PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com
 
 
 

Immunsystem stärken. Deine Verteidigung.